Veranstaltungen News2020-09-04T12:40:41+02:00

Herzlich Willkommen

01.09.2020 - 10:39|Schlagwörter: |

Wir freuen uns mit allen Schülern gesund und munter ins neue Schuljahr zu starten

Während Schulleitung und Mitarbeiter bereits intensive Vorbereitungswochen hinter sich haben, starten unsere beiden Schulen in der nächsten Woche unter Coronabedingten Maßnahmen in das neue Schuljahr. Das Ziel unserer Maßnahmen? Ein gleichmäßiger, durchgängiger Präsenzunterricht am Vormittag und Nachmittag und somit Planungssicherheit für Eltern, Schüler und Mitarbeiter.

In der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule beginnt am Dienstag, 08. September 2020, um 8:15 Uhr das neue Schuljahr für die Klassen 2 bis 4. Am Mittwoch, 09. September 2020, begrüßen wir ab 8:30 Uhr gestaffelt die neuen Erstklässler.

Am Günter-Stöhr-Gymnasium werden die Klassen 6 bis 12 am Dienstag, 08. September 2020, ab 8:05 Uhr von ihren Klassenleitern empfangen. Die neuen Fünftklässler begrüßen wir ab 9:00 Uhr gestaffelt zu ihrem ersten Schultag am Gymnasium.

Wir wünschen allen Schülern und Familien einen entspannten und fröhlichen Start ins Schuljahr 2020/21.

Die Gunst der Stunde

20.07.2020 - 10:16|Schlagwörter: |

Der „Corona“-Jahrgang erhält seine besondere Auszeichnung im kleinen, aber feinen Rahmen

Mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,9 verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang vom Günter-Stöhr-Gymnasium. Nicht in der Aula, nicht in einem Festzelt, sondern im mit Pflanzen und Stehtischen feierlich geschmückten Augustinusfoyer der Villa Eggenberg.

Ab 9:30 Uhr wurden jeweils zwei Abiturienten mit ihren Eltern von der Schulleitung und festlichen Mozart-Klängen in Empfang genommen. „Es war uns sehr wichtig, dass alle Eltern an der Zeugnis-Verleihung teilnehmen konnten,“ erklärte Schulleiter Dr. Michael P. Maier. „Deshalb haben wir im Vorfeld eine Einladung verschickt, in der die Eltern individuelle 30-minütige Termine vereinbaren konnten.“

Sowohl Abiturientinnen und Abiturienten als auch Eltern waren vom besonderen Rahmen begeistert. „Es war so schön, ganz entspannt und fröhlich. Unsere Klassenleiter haben sich Zeit genommen und persönliche Worte an uns gerichtet,“ freute sich Hanna im Anschluss auf der Terrasse. Dort hatten die Familien bei Sonnenschein Gelegenheit mit einem Glas Sekt oder Orangensaft anzustoßen, bevor es für jeden nach Hause und in einen neuen Lebensabschnitt ging.

Corona und eine Schule für’s Leben

14.07.2020 - 18:20|Schlagwörter: |

Der St. Anna Schulverbund mit seiner Grundschule und dem Gymnasium hat eine ganz handfeste Antwort auf ganz praktische Nöte der von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen geplagten Familien.

Sie ist aus dickwandigem weißem Styropor, 44 cm lang, 32 cm breit und 21 cm hoch. Sie wird zweimal die Woche von Mitarbeitern des Schulverbunds an die Haustür geliefert und leer zur Wiederverwendung zurückgenommen. Sie enthält gekühlte, fertige Mittagessen für die ganze Familie, in der schuleigenen Küche zubereitet aus frischen und regionalen Zutaten und verpackt; zum unkomplizierten Aufwärmen für die jeweils nächsten drei Tage inklusive genauer Anleitungen zur Zubereitung.

Wenn die Kinder nicht zum Essen in die Schule kommen können, kommt das Essen eben zu ihnen. Dahinter steckt ein beachtlicher Aufwand. Innerhalb von nur drei Wochen wurde die entsprechende Infrastruktur samt Logistik auf die Beine gestellt, die nötigen Investitionen inklusive. So konnten die Lieferungen schon ab Beginn der Osterferien starten. Die Mutter eines Drittklässlers berichtet: „Unglaublich, wie einfach das ist. Plötzlich kann unser Jüngster in einer halben Stunde ein Kalbsgeschnetzeltes mit Reis und Salat auf den Tisch bringen. Oder Karotten-Curry-Cremesuppe und danach Apfelstrudel mit Vanillesoße. Sogar das Vorwärmen des Geschirrs macht er, wie es in der Anleitung steht.“

Die Floskel von der „Schule für’s Leben“ bekommt hier eine ganz andere Bedeutung.

Herzlich Willkommen

01.09.2020 - 10:39|Schlagwörter: |

Wir freuen uns mit allen Schülern gesund und munter ins neue Schuljahr zu starten

Während Schulleitung und Mitarbeiter bereits intensive Vorbereitungswochen hinter sich haben, starten unsere beiden Schulen in der nächsten Woche unter Coronabedingten Maßnahmen in das neue Schuljahr. Das Ziel unserer Maßnahmen? Ein gleichmäßiger, durchgängiger Präsenzunterricht am Vormittag und Nachmittag und somit Planungssicherheit für Eltern, Schüler und Mitarbeiter.

In der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule beginnt am Dienstag, 08. September 2020, um 8:15 Uhr das neue Schuljahr für die Klassen 2 bis 4. Am Mittwoch, 09. September 2020, begrüßen wir ab 8:30 Uhr gestaffelt die neuen Erstklässler.

Am Günter-Stöhr-Gymnasium werden die Klassen 6 bis 12 am Dienstag, 08. September 2020, ab 8:05 Uhr von ihren Klassenleitern empfangen. Die neuen Fünftklässler begrüßen wir ab 9:00 Uhr gestaffelt zu ihrem ersten Schultag am Gymnasium.

Wir wünschen allen Schülern und Familien einen entspannten und fröhlichen Start ins Schuljahr 2020/21.

Die Gunst der Stunde

20.07.2020 - 10:16|Schlagwörter: |

Der „Corona“-Jahrgang erhält seine besondere Auszeichnung im kleinen, aber feinen Rahmen

Mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,9 verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang vom Günter-Stöhr-Gymnasium. Nicht in der Aula, nicht in einem Festzelt, sondern im mit Pflanzen und Stehtischen feierlich geschmückten Augustinusfoyer der Villa Eggenberg.

Ab 9:30 Uhr wurden jeweils zwei Abiturienten mit ihren Eltern von der Schulleitung und festlichen Mozart-Klängen in Empfang genommen. „Es war uns sehr wichtig, dass alle Eltern an der Zeugnis-Verleihung teilnehmen konnten,“ erklärte Schulleiter Dr. Michael P. Maier. „Deshalb haben wir im Vorfeld eine Einladung verschickt, in der die Eltern individuelle 30-minütige Termine vereinbaren konnten.“

Sowohl Abiturientinnen und Abiturienten als auch Eltern waren vom besonderen Rahmen begeistert. „Es war so schön, ganz entspannt und fröhlich. Unsere Klassenleiter haben sich Zeit genommen und persönliche Worte an uns gerichtet,“ freute sich Hanna im Anschluss auf der Terrasse. Dort hatten die Familien bei Sonnenschein Gelegenheit mit einem Glas Sekt oder Orangensaft anzustoßen, bevor es für jeden nach Hause und in einen neuen Lebensabschnitt ging.

Corona und eine Schule für’s Leben

14.07.2020 - 18:20|Schlagwörter: |

Der St. Anna Schulverbund mit seiner Grundschule und dem Gymnasium hat eine ganz handfeste Antwort auf ganz praktische Nöte der von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen geplagten Familien.

Sie ist aus dickwandigem weißem Styropor, 44 cm lang, 32 cm breit und 21 cm hoch. Sie wird zweimal die Woche von Mitarbeitern des Schulverbunds an die Haustür geliefert und leer zur Wiederverwendung zurückgenommen. Sie enthält gekühlte, fertige Mittagessen für die ganze Familie, in der schuleigenen Küche zubereitet aus frischen und regionalen Zutaten und verpackt; zum unkomplizierten Aufwärmen für die jeweils nächsten drei Tage inklusive genauer Anleitungen zur Zubereitung.

Wenn die Kinder nicht zum Essen in die Schule kommen können, kommt das Essen eben zu ihnen. Dahinter steckt ein beachtlicher Aufwand. Innerhalb von nur drei Wochen wurde die entsprechende Infrastruktur samt Logistik auf die Beine gestellt, die nötigen Investitionen inklusive. So konnten die Lieferungen schon ab Beginn der Osterferien starten. Die Mutter eines Drittklässlers berichtet: „Unglaublich, wie einfach das ist. Plötzlich kann unser Jüngster in einer halben Stunde ein Kalbsgeschnetzeltes mit Reis und Salat auf den Tisch bringen. Oder Karotten-Curry-Cremesuppe und danach Apfelstrudel mit Vanillesoße. Sogar das Vorwärmen des Geschirrs macht er, wie es in der Anleitung steht.“

Die Floskel von der „Schule für’s Leben“ bekommt hier eine ganz andere Bedeutung.

Nach oben